Kopfzeile

Sprunglinks

Inhalt

Informationen Coronavirus

16. März 2020
Gemeinde-Informationen zur aktuellen Lage aufgrund der Bundesrätlichen Anordnungen betreffend des Corona-Virus
covid-19_with-img-Gerd-Altmann-from-Pixabay
27.4.2020

Informationen des Gemeinderates zur aktuellen Lage 'Corona-Virus'

Der Gemeinderat hat an einer ausserordentlichen Sitzung am 16. März 2020 beschlossen, die Bevölkerung laufend über die Situation und Aktivitäten unserer Gemeinde aufgrund der Folgen der Bundesrätlichen Anordnungen zu informieren.

Diese Informationen werden laufend den veränderten Bedingungen angepasst.

Bundesrätliche Anordnungen
Veranstaltungsverbot/Social Distancing
Mittagstisch Primarschulen
Kindertagesstätten
Gemeindeverwaltung
Betreuung und Mahlzeitendienst
Fahrdienste und Nachbarschaftshilfe
Links zu offiziellen Informationen

Bundesrätliche Anordnungen

Bundesrätliche Anordnungen vom 22.4.2020

Per Verordnung gelten ab sofort die nachfolgenden Lockerungen.

Geöffnet/gestattet ab dem 27.4.2020:

  • Bau- und Gartencenter, Gärtnereien, Blumenläden
  • Coiffeur- und Kosmetiksalons
  • Einrichtungen zur Selbstbedienung wie Autowaschanlagen, Solarien, Blumenfelder
  • Arzt- und Zahnarztpraxen
  • Physiotherapie, Massage
  • Alle Eingriffe in Spitäler, sofern keine kantonalen Einschränkungen gelten

Geöffnet/gestattet ab dem 11.5.2020:

  • Obligatorische Schulen (Primar- und Sekundarstufe I)
  • Läden und Märkte

Geöffnet/gestattet ab dem 8.6.2020 (vorbehalten Entscheid Bundesrat am 29. April 2020):

  • Treffen von mehr als 5 Personen

Geöffnet/gestattet ab dem 8.6.2020 (vorbehalten Entscheid Bundesrat am 27. Mai 2020):

  • Mittel-, Berufs- und Hochschulen
  • Museen
  • Bibliotheken
  • Zoos, botanische Gärten

 

Bundesrätliche Anordnungen vom 20.3.2020

Per Verordnung gelten zusätzlich ab sofort weitere Einschränkungen:

  • Ansammlungen von mehr als 5 Personen sind im öffentlichen Raum verboten (gilt auch für Baustellen)
  • Bei Gruppen von weniger als 5 Personen muss ein Abstand min. 2 m zueinander eingehalten werden.

Ausgangssperren werden bis auf weiteres keine ausgesprochen.

Bundesrätliche Anordnungen vom 16.3.2020 / 8.4.2020

Zweck der von Bund und Kanton getroffenen Massnahmen sind:

  • Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen
  • Entlastung des Gesundheitssystems
  • Schutz der Risikogruppen

Schliessungen: Lockdown vom bis 19. April 2020 bis am 26. April 2020 April verlängert

  • Einstellung des Präsenzunterrichts auf allen Schulstufen.
    Die Organisation liegt bei den jeweiligen Schulbehörden.
  • Öffentliche und private Veranstaltungen sind verboten.
  • Alle Läden, Märkte, Restaurants, Bars sowie Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe wie Museen, Bibliotheken, Kinos, Konzert- und Theaterhäuser, Sportzentren, Schwimmbäder und Skigebiete werden geschlossen.
  • Ebenso werden Betriebe geschlossen, in denen das Abstand halten nicht eingehalten werden kann, wie Coiffeursalons oder Kosmetikstudios.

Geöffnet bleiben:

  • Lebensmittelläden und weitere Läden, soweit sie Lebensmittel und Gegenstände für den täglichen Bedarf anbieten.
  • Take-aways, Betriebskantinen, Lieferdienste für Mahlzeiten und Apotheken, ebenso Tankstellen, Bahnhöfe, Banken, Poststellen, Hotels, die öffentliche Verwaltung und soziale Einrichtungen.
  • Spitäler, Kliniken und Arztpraxen bleiben geöffnet, müssen aber auf nicht dringend angezeigte medizinische Eingriffe und Therapien verzichten.

Alle Einrichtungen, Geschäfte und Betriebe sowie die Verwaltungen die offen bleiben, müssen die Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit zum Abstand halten und zur Hygiene einhalten. Die Verantwortung liegt beim Veranstalter, die Weisungen des Bundesrates müssen eingehalten werden.

Diese Anordnung ist in einer Verordnung des Bundesrates geregelt. Verstösse fallen damit unter das Strafgesetz und werden verzeigt.

Veranstaltungsverbot/Social Distancing

Die Raumreservationen über die Gemeindewebseite sind bis auf weiteres nicht mehr möglich. Das gilt auch für den Saal bei den Alterswohnungen in Nussbaumen.

Der Gemeinderat möchte an dieser Stelle nochmals ausdrücklich darauf hinweisen, dass alle öffentlichen und privaten Veranstaltungen untersagt sind. Private Treffen sollen auf ein Minimum beschränkt werden, nur in kleinen Gruppen und unter Einhaltung der geforderten Massnahmen durchgeführt werden.

Social Distancing heisst, Gruppenbildungen vermeiden und genügend Abstand halten. Das gilt für alle, unabhängig vom Alter und ist die Hauptursache der Virusverbreitung. Ohne strikte Verhaltensänderung aller, werden die Ansteckungen exponentiell zunehmen.

Mit viel Nachdruck appellierte der Bundesrat an die Menschen ab 65 Jahren, Kontakte zu meiden und zu Hause zu bleiben.

(Auszug Pressekonferenz des Bundes vom 19.3.2020)

Mit noch mehr Nachdruck appelliert Regierungspräsident Jakob Stark an die Thurgauer Bevölkerung in einer Videobotschaft, zu Hause zu bleiben, insbesondere Menschen die älter als 65 sind.

(Fachdossier Corona TG «Bitte bleibt zu Hause» 19.3.2020)

Wir bitten darum, insbesondere auch die Senioren, auf soziale Distanz zu gehen und sich aus dem öffentlichen Leben zurückzuziehen. Sie gefährden nicht nur sich selber, sondern auch alle andern. Die neuen Fallzahlen aus dem Tessin sind allarmierend und sprechen eine deutliche Sprache – meiden Sie die Öffentlichkeit!

Das Verhalten der Bevölkerung ist ganz entscheidend für die zukünftige Entwicklung

Bitte sind Sie solidarisch mit ALLEN Risikogruppen.

Besonders gefährdete Personen sind alle die über 65 Jahre alt sind und Personen, die insbesondere eine der folgenden Erkrankungen haben:

  • Bluthochdruck
  • Diabetes
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Chronische Atemwegserkrankungen
  • Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen
  • Krebserkrankungen

Mittagstisch Primarschulen

Der Mittagstisch der Primarschulen Nussbaumen und Hüttwilen ist bis auf weiteres geschlossen.

Kindertagesstätten

  • Für Kinder, die nicht privat betreut werden können, haben die Kantone für die notwendigen Betreuungsangebote zu sorgen.
  • Kindertagesstätten dürfen nur geschlossen werden, wenn andere geeignete Betreuungsangebote bestehen.

Die KiTa-Hüttwilen «Chinderhuus Zauberzirkus» bleibt dementsprechend offen.

Bundesrat und Kanton bitten innig, die Betreuung durch Grosseltern zu unterlassen.
Der Kanton hat für die KiTa's die Anzahl Betreuungsplätze temporär erhöht. Somit auch ein weiteres Zeichen, dass der Kanton bestrebt ist, Hüte-Dienste durch Risikogruppen komplett zu vermeiden. 

Somit hat die KiTa-Hüttwilen Ressourcen für ALLE Kinder – nicht nur für Eltern mit systemrelevanten Berufsgruppen, sondern für ALLE Familien. Der Betrieb ist bis auf Weiteres sichergestellt und für Zusatztage gewappnet.

Wer aufgrund der Arbeitssituation auf zusätzliche Kinderbetreuung angewiesen ist, darf sich umgehend melden, am besten per E-Mail.

Gemeindeverwaltung

Der Schalter der Gemeindeverwaltung bleibt ab Montag, 23. März 2020 bis auf weiteres geschlossen. Mit dieser Massnahme soll der persönliche Kontakt verhindert werden. Telefonisch bleibt die Gemeindeverwaltung weiterhin montags bis freitags von 08.00 – 11.00 Uhr erreichbar. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis. .

Nutzen Sie stattdessen den Online-Schalter.

Betreuung und Mahlzeitendienst

Die Kriterien für den Mahlzeitendienst wurden angepasst. Neu werden, bis auf Weiteres, alle Personen beliefert. Insbesondere auch Leute, die zu den Risikogruppen gehören, unabhängig vom Alter.

Der Mahlzeitendienst läuft wie bisher über die sozialen Dienste Tel. 079 175 175 5,

Fahrdienste und Nachbarschaftshilfe

Der Gemeinderat hat beschlossen, eine befristete Nachbarschaftshilfe mit einer Koordinationsstelle pro Ortsteil auf privater Basis einzurichten. Die Aufgaben beinhalten die Sicherstellung der Grundversorgung und die notwendige Hilfestellung für besonders gefährdete Menschen.

Wir suchen für alle Ortsteile Freiwillige, die nicht zur Risikogruppe gehören, die den Einkauf von Lebensmitteln und Medikamenten für diese Personen vorübergehend übernehmen können.

Vermittlungsstellen der Ortsteile:

Hüttwilen

Silvia Fischer                atelier@silvia-fischer.ch                  Tel. 052 747 10 54

Nussbaumen

Barbara Schneider       barbara@schneider-grin.ch            Tel. 052 740 20 66

Uerschhausen

Helene Notz                  fritz.notz@bluewin.ch                      Tel. 052 740 20 55

Bitte melden Sie sich bei der entsprechenden Stelle, wenn Sie Ihre Hilfe anbieten möchten. Bitte beachten Sie, dass dies kein 24h Service ist und private Personen dahinterstehen, welche Ihre Freizeit zum öffentlichen Wohl zur Verfügung stellen.

Hilfesuchende wenden sich bitte direkt an die Koordinationstelle ihres Dorfes.

Gefährdete Personen und Personen über 65 sollten dieses Angebot annehmen!

Ein Merkblatt für betreuende Angehörige finden Sie weiter unten unter Dokumente.

Der Gemeinderat bedankt sich bereits im Voraus für Ihr soziales Engagement für unsere Gemeinde.

Der Gemeinderat

20.3.2020

 

Links zu offiziellen Informationen

BAG: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/situation-schweiz-und-international.html

Verordnung des Bundesrates: https://www.bag.admin.ch/dam/bag/de/dokumente/mt/k-und-i/aktuelle-ausbrueche-pandemien/2019-nCoV/covid-19-verordnung-2.pdf.download.pdf/COVID-19-Verordnung-2.pdf

Aktuelle Fallzahlen Schweiz und Fürstentum Lichtenstein: https://www.bag.admin.ch/dam/bag/de/dokumente/mt/k-und-i/aktuelle-ausbrueche-pandemien/2019-nCoV/covid-19-lagebericht.pdf.download.pdf/COVID-19_Epidemiologische_Lage_Schweiz.pdf

Kanton Thurgau: https://www.tg.ch/news/fachdossier-coronavirus.html/10552

WHO Corona-Virus weltweit: https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/situation-reports

 

Zugehörige Objekte

Name
Corona-Info vom 27.4.2020 Download 0 Corona-Info vom 27.4.2020
Infoblatt, was ist erlaubt und was nicht Download 1 Infoblatt, was ist erlaubt und was nicht
Merkblatt für Angehörige Download 2 Merkblatt für Angehörige